Herzlich Willkommen bei Multum in Parvo Papiertheater

 
Augsburger Str. 48
86415 Mering
Telefon: 08233 / 7950895
Email: info@spielzeugtheater.com
 

NEUE ÖFFNUNGSZEITEN

Da wir am Nachmittag und Abend auch unter der Woche sehr häufig geschlossene Veranstaltungen haben, mussten wir unsere Öffnungszeiten den veränderten Umständen anpassen.

 

Unsere neuen Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 9.00 Uhr - 12.00 Uhr.

und nach Vereinbarung.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Alles zu unseren neuen Größen:

Papiertheaternews

 

 

Hier geht es zu unserer neuen Opernhaus-Seite: Multum in Parvo Opernhaus

 

Neue_Webseite_sm

Die alte Seite wird noch unter ihrer bisherigen Adresse www.papiertheater.net so lange Zeit online bleiben, bis der Umzug vollständig beendet ist.

 

 

 

Foto von unserer Inszenierung von Georges Bizets Carmen.

Weitere Informationen gibt es, wenn Sie auf das Bild klicken.

 

Bizets Carmen in unserer Papiertheaterbearbeitung.

 

Foto von unserer Inszenierung von Giuseppe Verdis Aida.

Weitere Informationen gibt es, wenn Sie auf das Bild klicken.

Papiertheateraufführung von Giuseppe Verdis Aida.

 

Foto von unserer Inszenierung von Giuseppe Verdis Rigoletto.

Weitere Informationen gibt es, wenn Sie auf das Bild klicken.

Rigoletto

 

Foto von unserer Inszenierung von Carl Maria von Webers Der Freishcütz.

Weitere Informationen gibt es, wenn Sie auf das Bild klicken.

FREISCHUeTZsm_CINEMASCOPE_I_

 

Eine Szene aus unserer Inszenierung von Giacomo Puccinis Turandot..

Weitere Informationen gibt es, wenn Sie auf das Bild klicken.

Szene aus unserer Papiertheaterbearbeitung von Puccinis letzter Oper Turandot.

 

Unsere Papiertheater-Inszenierung von Wolfgang Amadeus Mozarts Zauberflöte.

Weitere Informationen gibt es, wenn Sie auf das Bild klicken.

Zauberfloete_new

 

Unsere Papiertheater-Inszenierung von Charles Gounods Faust.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Klicken auf das Bild.

FAUSTsm_CINEMASCOPE_III

 

 

Buehne_neu

 

AKTUELLER SPIELPLAN

 

 

Multum in Parvo Papiertheater

 

Papiertheater ist im Prinzip so etwas wie die 3D-Spielkonsole eines theaterbegeisterten Bildungsbürgers im 19. Jahrhundert. Nach ihrem Theaterbesuch kauften viele Besucher Ausschneidebögen mit Dekors und Figurinen, die im Design an die besuchte Aufführung angelehnt waren. Im Kreise der Familie bastelte man die Kulissen, schnitt die Figuren aus und erweckte diese durch Inszenierungskniffe und Spezialeffekte auf der eigenen Miniaturbühne zum Leben. Das Repertoire umfasste in der Anfangszeit die beliebtesten Produktionen aus Oper und Drama. Später erlangten Märchen eine immer größere Beliebtheit.

Bei uns können Sie tief in die Welt dieser Miniaturtheater eintauchen. Sie finden hier Texthefte, Figuren- und Kulissenbögen, Bauanleitungen, aber auch Postkarten zum Sammeln oder Verschicken. Für Einsteiger empfehlen wir unsere  PAPITHROS – Papiertheater im Taschenformat. Sie bestehen aus einem zusammenklappbaren Papiertheater, einem Textbuch, ausgeschnittenen Kulissen, ausgeschnittenen Spielfiguren sowie zwei Eintrittskarten. Die Texthefte basieren auf den Originalausgaben aus dem Schreiber-Verlag. Theater und Kulissen sind ebenfalls an die historischen Vorlagen angelehnt.
 
Alle unsere Produkte werden in unserer Manufaktur mit viel Liebe in aufwändiger Handarbeit hergestellt. Nur handverlesene Materialen kommen bei uns zum Einsatz.

Als Einstieg in das Thema Spielzeugtheater - Papiertheater möchten wir Ihnen nun zuletzt auch unsere eigene private Website ans Herz legen. Dort können Sie gößere Teile unserer privaten Sammlung anschauen, aber auch einige Freebies zum Thema herunterladen, die Sie nur dort bekommen können.

 

Eröffnung des Multum in Parvo Opernhauses

 

Am Freitag, den 5. September 2014 eröffnet in Mering das kleinste Opernhaus Deutschlands seinen Spielbetrieb mit der Oper "Die Zauberflöte" von Wolfgang Amadeus Mozart. Opernaufführungen finden dann immer freitags und samstags um 19 Uhr statt. An Sonntagen bieten wir außerdem eine Matinee-Vorstellung mit Brunch um 11 Uhr an.

 

Im September und Oktober spielen wir im wöchentlichen Wechsel die Zauberflöte und den Freischütz von Carl Maria von Weber. 

Die Premiere von „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck findet am 28. November 2014 um 19 Uhr statt. 

 

Karten können Sie per E-Mail (info@spielzeugtheater.com), telefonisch (08233 / 79 50 895) oder bei uns im Laden erwerben. Der Preis pro Ticket beträgt 9 € ohne und 20 € mit Brunch (nur am Sonntag). 

Aktueller SpielplanSpielplan

Fotos unserer Inszenierungen:

Hochauflösende FotosFotos

Theaterbrunch am Sonntag

 

Eine Besonderheit unserer kleinen Bühne wird der jeden Sonntag stattfindende Theaterbrunch sein, der unter dem Motto 'Ein Fest für alle Sinne' steht. In ungezwungener Atmosphäre kann man sich an hausgemachten Leckereien erfreuen. Hier können Sie sich Fotos von einem Buffet, wie es für diese Veranstaltungen typisch ist: Typisches Brunch-Buffet.

 

 

Spielplan des Multum in Parvo Opernhauses

 

Aktueller Spielplan für das Jahr 2017 zum HerunterladenSpielplan

Änderungen vorbehalten!
 
Multum in Parvo Opernhaus
Augsburger Str. 48
86415 Mering
Tel.: 08233 / 79 50 895
E-Mail: info@spielzeugtheater.com
Internet: www.papiertheater-shop.com

 

Aus unseren Blogs

 

 

 

Tourismus-Entscheider zu Gast im MIP Opernhaus.

I,-1_b_Ich-muss-den-Tod-Dir

 

Die Geschichte des Meringer Multum in Parvo Papiertheaters (Teil 2).

01_DIES-BILDNIS-IST-BEZAUBERND

Am 5. September 2014 war es so weit: das Multum in Parvo Opernhaus wurde mit der Premiere der Oper „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart eröffnet. Die Idee...

 

Neuigkeiten von unserem Freischütz

Freischuetz_Hintersetzer

Carl Maria von Webers Freischütz ist unsere älteste Papiertheater-Inszenierung. Damals haben wir noch nicht auf die ästhetischen Möglichkeiten, die sich durch den Einsatz von Videos ergeben, zurückgegriffen. Dies wird bei der Wiederaufnahme auch den größten Eingriff in die bisherige Inszenierung darstellen. WEITERLESEN

 

Die Geschichte des Meringer Multum in Parvo Papiertheaters (Teil 1)

Freischuetz_I_Waldschenke_2_Ausschnitt

Sieben Jahre Multum in Parvo Papiertheater und zehn Inszenierungen in den letzten vier Jahren. Grund genug für uns, die Geschichte unseres Papiertheaterverlages und Opernhauses einmal zu rekapitulieren. Im Frühjahr 2010 gründeten wir das Multum in Parvo Papiertheater. WEITERLESEN

 

 

 

Multum in Parvo Papiertheater in den Medien

 

 

Die Eröffnung unseres Opernhauses hat in den Medien eine größere Resonanz gefunden.

 

Multum in Parvo Papiertheater im Fernsehen:

 

"Große Oper aus Papier. Wer sich einen kleinen Kunstgenuss gönnen will, hat zwischen München und Augsburg eine gute Alternative, denn gut unterhalten werden die Zuschauer auch auf Miniaturbrettern, die die Welt bedeuten."

zum Beitrag des BR innerhalb der Sendung 'Wir in Bayern'..

 

"Okay, die Darsteller sind mimisch etwas eingeschränkt und messen nur 15 Zentimeter, aber an Atmosphäre büßt die Mini-Zauberflötenaufführung nichts ein."

zum Beitrag in der Abendschau des BR.

 

"Eine opulente Inszenierung mit ständig wechselnder Kulisse."

zum Beitrag von Augsburg.tv über uns.

 

Multum in Parvo Papiertheater in den Printmedien:

 

Augsburger Kulturportal 2017:

"Viel Arbeit, Engagement und Können steckt im kleinsten Opernhaus des Landes."

zum Artikel

 

Augsburger Allgemeine Zeitung, 17.6.2016:

"Tödliche Leidenschaft in Mering"

 

A3 Kultur, 6.6.2016:

"Die Vorstellung von Puccinis »Turandot« hat mich jedoch in die vollkommenste Begeisterung versetzt. Deshalb traue ich mich, Ihnen zu empfehlen, unbedingt selbst eine Vorstellung dieses einzigartigen Theaters zu besuchen. "
 

Augsburger Allgemeine Zeitung, 21.4.2016:

"Ein Fest für alle Opern-Fans."
 

Augsburger Allgemeine Zeitung, 5.1.2016:

"Eine kleine Bühne mit ganz großen Plänen."
 
 

Augsburger Allgemeine Zeitung, 16.10.2015:

"Mit einer aufwendigen Inszenierung der Zauberflöte wartet das Multum in Parvo Opernhaus am Wochenende in Mering auf. In 14 Bildern zaubert der Theatermann Mitschka einen wahren Augenschmaus auf Deutschlands kleinste Opernbühne."

 

Augsburger Allgemeine Zeitung, 23.09.2015:

"Große Kunst, kleines Opernhaus." 

 

Augsburger Allgemeine Zeitung, 29.01.2015:

"Eintauchen in die Märchenwelt kann man wieder mit der Oper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck. Benno Mitschka und Christine Schenk verzücken in ihrem seit September letzten Jahres geöffneten Papiertheater in der Augsburger Straße 48 in Mering (am Kreisverkehr) mit der Inszenierung rund um Hexe und Knusperhäuschen." 

 

Augsburg Journal, Oktober 2014:
 
"Große Oper im kleinen Format auf Papier für 20 Besucher? Unmögliches wird derzeit in Mering möglich, wo sich ein Liebhaber-Pärchen historischer Papiertheaterbögen, Benno Mitschka und Christine Schenk, aufgemacht hat, Musiktheatergeschichte zu schreiben." [...] "Nach gut einer Stunde ist der kleine, feine Zauber im Mini-Opernhaus in Mering vorbei, das Publikum zeigt sich verzückt von der Detailverliebtheit des Papiertheaters."

 

Augsburger Allgemeine Zeitung, 7.9.2014:

 
"Große Kunst auf kleinstem Raum" [...] "Bezaubernd für Jung und Alt waren die Aufführungen der „Zauberflöte“, mit der Christine Schenk und Benno Mitschka am Wochenende ihr Papiertheater in Mering eröffneten." [...] "Dass das nie langweilig wurde, war mehreren Dutzend Bühnenbildern und Figuren zu verdanken sowie einem mittels Computertechnik bewegten Hintergrund-Horizont."
 
 
Donaukurier, 7.9.2014:
 
"Eine ausgeklügelte Lichtregie und effektvolle Computeranimationen sind der eigentliche Clou, denn die (rund 90) Flachfiguren, die von den beiden Spielern hinterm schwarzen Vorhang einzeln und in Tableaus mit klassischen Schiebern bewegt werden, verharren ja unveränderlich in ihren Posen." [...] "Theater für die ganze Familie, das sogar Lust macht, sich selbst mal als Regisseur zu versuchen – und die Papierpuppen tanzen zu lassen."
 
Süddeutsche Zeitung. 6.9.2014:
 
"Kleinst, aber feinst. Das Papiertheater in Mering bei Augsburg wird mit Mozarts „Zauberflöte“ eröffnet."
 

Augsburger Allgemeine Zeitung, 4.9.2014:

"Papiertheater: In Mering steht nun das kleinste Opernhaus Deutschlands." [...] "Zu seiner Eröffnung lassen die Gründer Christine Schenk und Benno Mitschka Wolfgang Amadeus Mozarts beliebte Oper auf ihrer Papiertheater-Bühne „Multum in Parvo“ erklingen. Und erbringen damit den Beweis, dass große Spielkunst und Theaterfreude auch dem kleinen Format entspringen kann." 
 

Augsburger Allgemeine Zeitung, 9.8.2014:

"Trickreiche Computertechnik, moderne LED-Beleuchtung und Nebelmaschine – alles ist wie in einem großen Theater, nur die Figuren und der Zuschauerraum direkt am Meringer Kreisverkehr sind wesentlich kleiner."

 

Donaukurier, 8.2.2014:
 
"Klar, wenn im zweiten Akt in dramatischer Nachtstimmung der Teufel selbst ins Spiel kommt, kann der Papiertheater-Intendant alle Register ziehen. So traditionell Mitschka bei Bühnenbild und Spiel ist, so modern ist die Bühnentechnik: LED-Leisten leuchten die Bühne aus, gesteuert werden die Lichtstimmungen – fast wie beim „richtigen“ Theater – vom Laptop aus."